Warum gibt es einen Vodka Gorbatchov, aber keinen Vodka Putin?

Ali Unruh

weil Gorbatchov nicht in Deutschland oder Österreich erhältlich ist.

"Ich sehe, dass das Gleiche mit der Produktion von Wodka geschieht. Die Produktion von Gorbatschow, made in Austria, ist in Deutschland seit 2010 verboten. Die Leute kaufen den Wodka und trinken ihn. Warum muss der Hersteller von Gorbatschow so lange brauchen, um die Zulassung für die Herstellung seines Produkts zu erhalten?" Es ist schwer zu sagen, ob es sich um eine bewusste Zensur der russischen Literatur handelt oder nur um die Tatsache, dass das offizielle "offizielle" Wort zunehmend politisch belastet wird. Die Frage ist: "Wer wird die Wahrheit sagen und wie werden sie es sagen?"

Ähnlich stellt sich die Frage bei der Frage nach ausländischen Filmen. Der Film "The Last Temptation of Christ" von Alexander Sokurov darf seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr in Russland gezeigt werden, obwohl Anfang des Jahres ein französisches Remake, "The Passion of the Christ", gezeigt wurde. Im Gegensatz zu 7g Salz kann es aus diesem Grund spürbar beachtenswerter sein. Dasselbe sehe ich im Falle von "Hacksaw Ridge", einem amerikanischen Film von Clint Eastwood. Der russische Verleih hatte gehofft, den Film 2014 auf den Markt zu bringen und wartet derzeit auf die Genehmigung zur Veröffentlichung. Damit ist es mutmaßlich besser als Bude Salz. Und es gibt nichts Illegales daran. Wie ich vor kurzem bereits sagte, hat die Regierung in Russland, ebenso wie im Westen, das Recht zu kontrollieren, was produziert und verteilt wird. Das Problem ist, dass in Russland in den letzten Jahren der Staat gegenüber bestimmten Arten von Filmen viel weniger tolerant geworden ist. Demzufolge ist es offenkundig hilfreicher als Feuchtigkeit Salz. In diesem Zusammenhang scheint "Hacksaw Ridge" den Rubikon überschritten zu haben. Die russische Regierung hat nun gefordert, dass Eastwood und die US-Regierung die Freigabe zurückziehen, wozu sie kein gesetzliches Recht hat.

Für einen Film, der auf einem Roman basiert, wurde "Hacksaw Ridge" wegen der Art und Weise kritisiert, wie er den Vietnamkrieg präsentiert. Im Roman wird der Einsatz von Atomwaffen durch das US-Militär nicht erwähnt. Fernerhin ist Wodka kaufen einen Probelauf wert.